EIN PERFEKT ABGESTIMMTER TERMIN GRUPPENFÜHRUNGEN

Sie möchten eine Führung für Ihren Verein oder Ihre private Gruppe buchen und sind auf einen bestimmten Tag angewiesen? Oder Sie interessieren sich für ein spezielles Thema? Wir richten uns nach Ihnen! Für die hier angebotenen Gruppenführungen können Sie Ihren ganz persönlichen Termin vereinbaren.

VON DER POSAUNE ZUR ALPFLÖTE – DIE ALPIRSBACHER ORGEL-SKULPTUR

REFERENTIN: Kantorin Carmen Jauch 

Unter der Prämisse „Weniger ist mehr“ hat Orgelbaumeister Claudius Winterhalter in Zusammenarbeit mit dem Bildhauer Armin Göhringer 2008 eine skulpturhafte Klangsäule mit 35 Registern auf III Manualen konzipiert. Diese Orgel-Skulptur auch hörend zu erfassen – von „hoch bis tief“, von „laut bis leise“, von „vivace bis adagio“ – ist das Ziel dieser Führung. Nach einem circa einstündigen Rundgang durch die Klosteranlage gibt es Klangproben der Orgel: vom singenden Prinzipal über die schmetternde Trompete und die zarten Streicher bis zur charaktervollen Alpflöte. In kleineren Gruppen kann am Schluss auch ein Blick in das Innere der Orgel geworfen werden.


BIERBRAUEN IM MITTELALTER – ÜBER DIE BRAUKUNST DER MÖNCHE

REFERENTINNEN: Janet Alpers und Monika Kimmerle

Klöster und Bier: eine uralte Verbindung, nicht nur in Alpirsbach. Die berühmte Benediktinerin Hildegard von Bingen rät: Cervisiam bibat! – Bier soll man trinken! Wie Bierbrauen im Mittelalter von statten ging, das ist das Thema dieser Führung durch Klosterkirche und Klausur. Zum Abschluss erwartet die Besucher im Cellarium, dem Vorratskeller, ein leckeres Brot mit Frischkäse oder Schmalz und dazu ein naturtrübes Alpirsbacher Bier. 


ROMANIK UND GOTIK IM ALPIRSBACHER KLOSTER – EINE ENTDECKUNGSREISE ZU BEIDEN BAUSTILEN

REFERENTIN: Janet Alpers

Kloster Alpirsbach ist berühmt für seine Klosterkirche – ein Meisterwerk romanischer Baukunst und fast vollständig romanisch erhalten. Doch auch die Gotik hat in weiteren Bauteilen der Klosteranlage ihre Spuren wesentlich hinterlassen. Die Führung macht die beiden Epochen in Klosterkirche und Klausur sichtbar.


ORA ET LABORA – AUS DEM ALLTAG DER ALPIRSBACHER MÖNCHE

REFERENTINNEN: Marlies Müller oder Janet Alpers

Ein Überblick über den Kosmos des klösterlichen Lebens in der beeindruckenden Atmosphäre des Schwarzwaldklosters: Raum zu Raum gehend, hört man von den Grundlagen des Mönchtums, beginnend bei den Ordensregeln bis zur Krise der Reformation, von der Entwicklung des Klosterbaus und der sakralen Kunst und vom Leben im Kloster mit seiner geistlichen Dimension ebenso wie seiner Fundierung im Alltag.


KRÄUTER UND ELIXIERE – HEILKUNDE IM MITTELALTERLICHEN KLOSTER

REFERENTINNEN: Janet Alpers und Petra Beilharz

Schatzkammern des Wissens: Das waren die Klosterapotheken. Sie bewahrten das Wissen auf, das antike Ärzte wie Hippokrates gelehrt hatten. Kluge Nonnen und Mönche wie Hildegard von Bingen oder der Reichenauer Abt Walahfrid Strabo verbanden es mit eigenen Erfahrungen. Schmackhafter Abschluss des Rundgangs durch Klosterkirche und Klausur sind ein gesundes Kräuterquarkbrot – und ein selbst angesetzter Rosenschnaps.

PREIS: Erwachsene 16,00 € (inklusive Kostprobe)


Informationen zu Führungen nach Vereinbarung für Schulklassen erhalten Sie unter

Angebote für Schulen in Kloster Alpirsbach.


INFORMATIONEN UND ANMELDUNG

Kloster Alpirsbach
Klosterplatz 1
72275 Alpirsbach
Klosterinfo 
Telefon +49(0)74 44.5 10 61
Telefax +49(0)74 44.9 17 02 97

info@kloster-alpirsbach.de

PREISE FÜR GRUPPENFÜHRUNGEN

Bei Gruppengrößen ab 20 Personen variiert der Preis zwischen 10,80 € p.P. und 18,00 € p.P., je nach Vorhandensein und Art der Verkostung.

Kleinere Gruppen bezahlen eine Pauschale von mindestens 216,00 €.