Wiederholenden Inhalt überspringen
Einmalige Einblicke in Klosterkirche und -schule
Kloster Alpirsbach

Wir berichten über unsPressemeldungen Kloster Alpirsbach

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten im Kloster Alpirsbach aus den vergangenen Monaten.


41 Treffer

Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Mittwoch, 8. Juli 2020 | Allgemeines

Der 11. Juli ist der Tag des Heiligen Benedikt, des Vaters der Klöster

Der Heilige Benedikt von Nursia ist der Vater aller abendländischen Klöster. Der 11. Juli ist sein Gedenktag. Der Orden, den er im 6. Jahrhundert ins Leben rief, besteht heute noch: die Benediktiner. Auf ihn geht das berühmte „Ora et labora“, „Bete und arbeite“ zurück, die Grundregel, die für fast alle klösterlichen Gemeinschaften gilt. In Südwestdeutschland zeugen heute noch eindrucksvolle Klöster vom Wirken des Ordens, den er gegründet hat: die weitläufigen Ruinen von Kloster Hirsau, das monumentale Kloster Alpirsbach im Schwarzwald und ebenso die großen barocken Klöster von Wiblingen oder Ochsenhausen in Oberschwaben.

Detailansicht
Kloster Alpirsbach

Dienstag, 7. Juli 2020 | Allgemeines

9. Juli 1884: Jakob August Lorent, der das Kloster fotografierte, stirbt

Ein Pionier der Fotografie, der sich die Dokumentation der Denkmale des Mittelalters zur Aufgabe machte: Dank Jakob August Lorent existieren frühe Aufnahmen von Kloster Alpirsbach. Sie zeigen das Kloster, noch bevor es im 19. Jahrhundert restauriert, bereinigt und ergänzt wurde – ein Schatz sondergleichen. Genau vor 136 Jahren, am 9. Juli 1884, starb der Fotograf im Alter von 70 Jahren.

Detailansicht
Kloster Alpirsbach

Dienstag, 16. Juni 2020 | Allgemeines

19. Juni 1559: Der letzte katholische Abt legt sein Amt nieder

Am 19. Juni 1559 legte Jakob Hochreutiner sein Amt als Abt von Kloster Alpirsbach nieder. Die Reformation, die 1517 von Wittenberg ausging, hatte sich damit endgültig in Alpirsbach durchgesetzt: Die letzten katholischen Mönche verschwanden, die kurz zuvor gegründete evangelische Klosterschule hatte nun das mächtige Klostergebäude für sich allein. Noch heute ist die Zeit von Jakob Hochreutiner greifbar – sowohl in der Architektur des Klosters als auch in den archäologischen Funden.

Detailansicht
Kloster Alpirsbach

Mittwoch, 10. Juni 2020 | Führungen & Sonderführungen

Hoch hinaus: Meisterwerke der Zimmermannskunst

Am Sonntag, den 14. Juni um 14.30 Uhr laden die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg zur Sonderführung „Den Mönchen auf‘s Dach gestiegen“ im Kloster Alpirsbach ein. Mit Berthold Kaupp geht es in schwindelnde Höhen: in den Dachstuhl der Klosterkirche und damit in ein Meisterwerk der Zimmermannskunst. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Samstag, 30. Mai 2020 | Allgemeines

Die Schlosscard gilt ein weiteres Jahr – Ausgleich für die Coronazeit

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg verlängern die Gültigkeit ihrer Schlosscard um ein Jahr. „Das ist unser Dankeschön für die Treue und ein Ausgleich für den entgangenen Genuss während der letzte Wochen“, sagt Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Mittwoch, 18. März 2020 | Allgemeines

Corona-Epidemie: Keine Veranstaltungen in den Monumenten des Landes

Nicht nur als Ziele für Ausflüge und Besuche fallen die Schlösser, Köster, Gärten und Burgen des Landes in den nächsten Wochen weg: Mit der Schließung im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie finden auch keine Veranstaltungen mehr in den Monumenten statt. Wann der Veranstaltungs- und der Besuchsbetrieb wiederaufgenommen werden kann, hängt von der Entwicklung der nächsten Wochen ab. Derzeit gilt die Schließung mindestens bis zum Ende der Osterferien am 19. April.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Dienstag, 17. März 2020 | Ausstellungen

Die Monumente des Landes schließen ab dem 17. März bis nach Ostern

Ab Dienstag, 17. März, bleiben alle Schlösser, Klöster, Burgen und Kleinode der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg wegen der aktuellen Entwicklung des Corona-Virus geschlossen. Die Schließung gilt bis auf weiteres, mindestens bis zum Ende der Osterferien am 19. April. Nach wie vor betreten werden dürfen die großen historischen Gärten des Landes: der Schlossgarten Schwetzingen, der Schlossgarten Weikersheim, der Schlossgarten Favorite Rastatt und der Schlossgarten Heidelberg - so lange sich dies mit der Gefährdungslage vereinbaren lässt. Für die ebenfalls geöffneten Gärten in Schwetzingen und Weikersheim bleiben dabei ab Dienstag die Kassen unbesetzt.

Detailansicht
Kloster Alpirsbach

Mittwoch, 11. März 2020 | Allgemeines

Das Kloster in der neuen Saison: Neue Öffnungszeiten

Kloster Alpirsbach startet in die neue Saison: Ab dem 15. März gelten neue Öffnungszeiten für den Besuch des ehemaligen Benediktinerklosters. Bis zum 31. Mai sind die Klosterkasse und das Klostermuseum Dienstag bis Freitag von 12 bis 15 Uhr geöffnet. Ab dem 1. Juni ist das Kloster wochentags – auch montags – von 10 bis 17.30 Uhr offen. Für das Wochenende gelten bereits ab dem 15. März die Sommeröffnungszeiten: Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr. An allen Öffnungstagen finden Klosterführungen statt – und auch Buchungen für Gruppen sind möglich.

Detailansicht