Wir berichten über uns Pressemeldungen Kloster Alpirsbach

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten im Kloster Alpirsbach aus den vergangenen Monaten.


34 Treffer

Kloster Alpirsbach

Mittwoch, 16. Juni 2021 | Allgemeines

Die Klosterführungen starten wieder

Kloster Alpirsbach ist seit dem 22. Mai wieder für Gäste geöffnet. Nun werden auch die beliebten Standardführungen wieder angeboten: täglich um 11.30, 12.30, 13.30 und um 15.00 Uhr. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl und eventuellen Änderungen ist für die Führungen eine telefonische Anmeldung unter Tel. 074 44 51 0 61 oder Mail info@kloster-alpirsbach.de erforderlich.

Detailansicht
Kloster Alpirsbach

Mittwoch, 19. Mai 2021 | Allgemeines

Inzidenz gesunken: Kloster Alpirsbach öffnet am 22. Mai wieder seine Pforten

Nachdem der Inzidenzwert im Landkreis Freudenstadt an fünf Tagen in Folge unter 100 gesunken ist, kann das Schwarzwaldkloster Alpirsbach am 22. Mai wieder seine Tore öffnen. Besucherinnen und Besucher können die berühmte Klosterkirche, die Klausur und auch das Klostermuseum in einem freien Rundgang besichtigen. Noch bis Anfang Juni kann man das berühmte romanische Lesepult erleben, das derzeit in Kloster Alpirsbach zu Gast ist.

Detailansicht
Kloster Alpirsbach

Donnerstag, 6. Mai 2021 | Allgemeines

12. Mai 1515: Christoph von Württemberg, gottgläubiger Reformer, wird geboren

Am 12. Mai 1515 wurde Herzog Christoph von Württemberg geboren. Er zählt zu den wichtigsten Herrschern der Landesgeschichte. Seine Regierung bedeutete für die Benediktinermönche von Kloster Alpirsbach das Ende – für das Klostergebäude jedoch einen ehrgeizigen Neubeginn als Schule.

Detailansicht
Kloster Alpirsbach

Freitag, 16. April 2021 | Allgemeines

Zum Tag des deutschen Bieres am 23. April: Klöster und ihr traditionsreiches Bier

Der 23. April ist der „Tag des deutschen Bieres“ – und das aus einem historischen Anlass: Im Jahr 1516 wurde an diesem Tag das berühmte deutsche Reinheitsgebot verkündet. Seit dem frühen Mittelalter wurde vor allem in den Klöstern die Kunst des Bierbrauens entwickelt und gepflegt. Kloster Alpirsbach ist für viele Menschen eng mit gutem Bier aus dem Schwarzwald verbunden – aber diese genussreiche Tradition gibt es erst seit etwa 150 Jahren!

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Montag, 15. März 2021 | Allgemeines

18. März 1809: Karoline Kaulla, die reichste Frau Deutschlands, stirbt

Am 18. März 1809, vor 212 Jahren, starb Karoline Kaulla. Die jüdische Unternehmerin war zeitweise eine der reichsten Frauen Deutschlands – und sie war eng mit Württemberg und den Herrschern des Landes verbunden. Deutschlandweit wird in diesem Jahr mit einem großen Jubiläumsprogramm an „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ erinnert. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg greifen das Thema auf und machen sich auf Spurensuche in den Monumenten.

Detailansicht
Kloster Alpirsbach

Montag, 1. März 2021 | Allgemeines

7. März: Tag der gesunden Ernährung – Wein für die Klosterschüler

Der 7. März ist der „Tag der gesunden Ernährung“: Dass man sich nicht zu allen Zeiten darunter das gleiche vorgestellt hat, zeigt ein Blick in die alten Klöster und geschichtenreichen Schlösser des Landes. Zum Beispiel im Kloster Alpirsbach: Da gehörte der Wein schon für die Klosterschüler zum Alltag.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Dienstag, 23. Februar 2021 | Allgemeines

25. Februar 1496: Weichenstellung für das jüdische Leben in Württemberg

Am 25. Februar 1496, vor 525 Jahren, starb Herzog Eberhard im Bart, einer der bedeutendsten württembergischen Herrscher. Wenig bekannt ist, dass er in seinem Testament ein Verbot verfügte: Juden sollten sich nicht in Württemberg ansiedeln dürfen. Dieser legendäre Landesherr war es, der mit seinem Letzten Willen die jüdische Geschichte Württembergs für über 300 Jahre prägte. Deutschlandweit wird in diesem Jahr mit einem großen Jubiläumsprogramm an „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ erinnert. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg greifen das Thema auf und machen sich auf Spurensuche in den Monumenten.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Mittwoch, 17. Februar 2021 | Allgemeines

Staatliche Schlösser und Gärten in bundesweitem Projekt zum Klimawandel

Klimawandel – das ist ein Thema, das die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in vielen Bereichen beschäftigt. Denn es zeigt sich: Die größte Aufgabe der Gegenwart ist es, die Monumente für die sich rasch verändernden Anforderungen zukunftstauglich zu machen. Längst weiß man, dass diese Veränderung keineswegs nur die großen Gärten betrifft. Die Staatlichen Schlösser und Gärten beteiligen sich jetzt an einem deutschlandweiten Projekt zur Erforschung des Klimawandels. Unter dem Titel „KERES“ untersuchen mehrere Fraunhofer-Institute im wissenschaftlichen Verbund, wie für Kulturdenkmäler Vorkehrungen gegen die vielfältigen Auswirkungen des Klimawandels getroffen werden können.

Detailansicht