Einmalige Einblicke in Klosterkirche und -schule

Kloster Alpirsbach

Monday, 13. November 2017

Alpirsbach Monastery | Other

VORTRAG MIT PROF. DR. PETER RÜCKERT

Angst vor dem Weltuntergang und die reale Furcht vor den Unruhen der Zeit mit dem Bauernkrieg und dem württembergischen Herzog, der aus dem Land vertrieben war: Um 1500 erlebten die Menschen ihre Zeit als eine von Bedrohung, Umwälzung und Verunsicherung. Wie der Blick auf die Welt aussah in „Württemberg am Vorabend der Reformation“ schildert Prof. Dr. Peter Rückert am 17. November um 19 Uhr in seinem Vortrag in Kloster Alpirsbach. Der Kurator der Ausstellung „Freiheit – Wahrheit – Evangelium. Reformation in Württemberg“ ist ein ausgewiesener Fachmann für diese Epoche – und versteht es, packend aus der Geschichte zu erzählen.

Württemberg am Vorabend der Reformation. Vortrag mit Dr. Peter Rückert

Angst vor dem Weltuntergang und die reale Furcht vor den Unruhen der Zeit mit dem Bauernkrieg und dem württembergischen Herzog, der aus dem Land vertrieben war: Um 1500 erlebten die Menschen ihre Zeit als eine von Bedrohung, Umwälzung und Verunsicherung. Wie der Blick auf die Welt aussah in „Württemberg am Vorabend der Reformation“ schildert Prof. Dr. Peter Rückert am 17. November um 19 Uhr in seinem Vortrag in Kloster Alpirsbach. Der Kurator der Ausstellung „Freiheit – Wahrheit – Evangelium. Reformation in Württemberg“ ist ein ausgewiesener Fachmann für diese Epoche – und versteht es, packend aus der Geschichte zu erzählen.

EIN BILD DER ZEIT UM 1500 IN WÜRTTEMBERG
Peter Rückert entwirft am 17. November in Kloster Alpirsbach ein spannendes Gemälde jener Zeit. Angst vor dem Ende der Welt verband sich mit den dramatischen Erschütterungen der Zeit: Die Aufstände der einfachen Leute gegen soziale Ungerechtigkeiten gipfelten im Bauernkrieg. Der württembergische Herzog wurde wegen seiner Willkürherrschaft aus seinem Land vertrieben. In dieser bewegten Situation traf das neue Gedankengut des Martin Luther die Menschen in Württemberg. Der Eintritt zum Vortrag um 19 Uhr in Kloster Alpirsbach ist frei; wegen der begrenzten Plätze wird eine telefonische Voranmeldung unbedingt empfohlen.

VORTRÄGE IM RAHMEN DER REFORMATIONS-AUSSTELLUNG
Der Vortrag gehört zum Rahmenprogramm der Ausstellung „Freiheit – Wahrheit – Evangelium. Reformation in Württemberg“ zu der sich das Landesarchiv Baden-Württemberg und die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg zusammengetan haben. Entstanden ist das breit angelegte und facettenreiche Bild der Epoche, zu sehen in Stuttgart und in den Klöstern Maulbronn, Alpirsbach und Bebenhausen. In Kloster Alpirsbach zeigt die Ausstellung kostbare originale Dokumente und Gegenstände aus dem Kloster dieser Zeit, als hier im Schwarzwald der spätere Reformator Ambrosius Blarer als junger Mönch lebte. Die Ausstellung ist in Alpirsbach und an den weiteren Standorten noch bis zum 19. Januar zu sehen. Am 8. Dezember steht der nächste Vortrag im Rahmen der Reformationsausstellung in Kloster Alpirsbach auf dem Programm: Dann geht es um „Die Klöster Maulbronn, Bebenhausen und Alpirsbach in der Reformation“. Es sprechen Dr. Petra Pechaček, Konservatorin der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Alma-Mara Brandenburg, M. A., vom Hauptstaatsarchiv Stuttgart und Elena Hahn M.A..

SERVICE UND INFORMATION
Vorträge zur Ausstellung „Freiheit – Wahrheit – Evangelium. Reformation in
Württemberg“

Freitag, 17. November 2017, 19.00 Uhr:
Württemberg um 1500. Land und Leute am Vorabend der Reformation
Referent: Prof. Dr. Peter Rückert, Referatsleiter im Hauptstaatsarchiv Stuttgart und
Honorarprofessor an der Universität Tübingen

Freitag, 8. Dezember 2017, 19.00 Uhr:
Die Klöster Maulbronn, Bebenhausen und Alpirsbach in der Reformation
Referentinnen: Dr. Petra Pechaček, Konservatorin der Staatlichen Schlösser und Gärten
Baden-Württemberg, Alma-Mara Brandenburg, M. A., Landesarchiv Baden-
Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart und Elena Hahn M.A.

VERANSTALTUNGSORT
Kloster Alpirsbach

PREIS
Die Teilnahme ist kostenlos

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
Kloster Alpirsbach
Klosterplatz 1
72275 Alpirsbach
Infozentrum / Klosterkasse
Telefon +49 (0) 74 44 . 5 10 61
info@kloster-alpirsbach.de 

Download and images