Ludwigsburger Blächbläserquintett und Uli Gutscher Trio I. Kreuzgangkonzert

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Kloster Alpirsbach
Konzert & Theater
Termin: Samstag, 26.06.2021, 20:30

Das Ludwigsburger Blechbläserquartett und das Uli Gutscher Trio eröffnen die Alpirsbacher Kreuzgangkonzerte unter dem Motto „Bach Brass & Jazz“. Erster Posaunist des 1980 gegründeten Ludwigsburger Blechbläserquartetts war Uli Gutscher, heute Dozent für Jazz- und Popularmusik an der Stuttgarter Hochschule für Musik. Nebenbei betreibt Uli Gutscher renommierte Jazzensembles und konzentrierte sich 1984 auf diese Karriere. Dies war gleichzeitig die Geburtsstunde des heutigen LBQ, der professionellen Formation „Das Ludwigsburger BlechbläserQuintett“.
Nach nunmehr 36-jährigem Bestehen dieses Ensembles kam es immer wieder zu gemeinsamen Konzerten und Produktionen der beiden Künstlergruppen. Das Uli Gutscher-Quartett und das LBQ nahmen gemeinsam eine Jubiläums-CD auf, spielten verschiedene Konzertprogramme unter dem Motto der Begegnung von zwei verschiedenen Musikwelten – oder sind sie eventuell gar nicht so verschieden? Musikalische Bande erschlossen sich aus den gemeinsamen Wurzeln sehr viele: Von Bach-Bearbeitungen, Mozart-Konzertstücken bis hin zu Jazz, Pop- und Unterhaltungsmusik reichte das Spektrum, sogar Rocktitel wie die der legendären „Blood Sweat&Tears“ und von „Chicago“ gehören zum Repertoire.

Service

Adresse

Kloster Alpirsbach
Klosterplatz 1
72275 Alpirsbach

Information und Anmeldung

Infozentrum / Klosterkasse
Telefon +49(0)74 44.5 10 61
Telefax +49(0)74 44.9 17 02 97
info@kloster-alpirsbach.de

Kartenverkauf

Tickets unter Reservix oder unter Alpirsbacher Kreuzgangkonzerte

Preis

Erwachsene ab 18,00 €

Hinweis

Weitere Informationen unter Kirchengemeinde Alpirsbach oder unter Alpirsbacher Kreuzgangkonzerte.

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.