Bypass Repeated Content

Einmalige Einblicke in Klosterkirche und -schule

Kloster Alpirsbach

Passionskonzert am Karsamstag

Bach – Vivaldi – Bach

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen; Illustration: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH
Kloster Alpirsbach
Konzert & Theater
Termin: Samstag, 11.04.2020, 18:00

Am Karsamstag ertönen Bach und Vivaldi: Die Kantate "Aus der Tiefe ruf ich, Herr, zu dir" ist eine der allerfrühesten Kantatenkompositionen von Johann Sebastian Bach. Sein Violinkonzert a-Moll ist wohl eines der bekanntesten Solokonzerte überhaupt. "Die Schönheit des Andante (…) ist so groß, dass man ernstlich nicht mehr weiß, wie man sich hinsetzen und verhalten soll, um des Anhörens würdig zu sein. Sie bleibt einem lange im Sinn, und man wundert sich beim Hinaustreten auf die Straße, dass der Himmel nicht blauer ist und der Parthenon nicht aus der Erde emporwächst." (Claude Debussy). Als Vivaldi  von der Kirche in Brescia einen Auftrag erhält, zum Fest der Schmerzen Mariens ein Stabat Mater zu komponieren, erfindet er sich sozusagen neu: sein erstes geistliches Werk ist überraschend schlicht. Die Musik ist jedoch sehr innig und ergreifend.

Stücke

J.S. Bach: Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir, BWV 131
A. Vivaldi: Stabat Mater, RV 621
J.S. Bach: Violinkonzert a-moll, BWV 1041
J. S. Bach: Dona nobis pacem aus: h-Moll-Messe, BWV 232

Künstler

Solovioline: Maša Rajković (Nürnberger Symphoniker), Sopran: Verena Seid, Alt: Livia Kretschmann, Tenor: Gernot Heinrich, Bass: Andreas Christoph Meier,
Süddeutsche Camerata (Leitung: Milos Stanković), Alpirsbacher Kantorei, Orgel: Beate Vöhringer
Gesamtleitung und Cembalo: Carmen Jauch

 

Service

Adresse

Kloster Alpirsbach
Klosterplatz 1
72275 Alpirsbach

Information und Anmeldung

Infozentrum / Klosterkasse
Telefon +49(0)74 44.5 10 61
Telefax +49(0)74 44.9 17 02 97
info@kloster-alpirsbach.de

Hinweis

Weitere Informationen unter Musik im Kloster und unter Kirchengemeinde Alpirsbach