Amüsantes rund ums Kloster

Anekdoten

Nicht alles war immer nur große Politik und reiner Glauben, was sich in einem bedeutenden historischen Bauwerk zutrug. Vieles waren auch ganz menschliche Geschichten. Manche davon sind bis heute bekannt – und verraten Einiges vom Leben in früheren Zeiten.

Exponate im Klostermuseum Alpirsbach; Foto: Hiller König

Verpflegung der Klosterschüler

Die wöchentliche Verpflegung der Klosterschüler ist heute noch bekannt. Besonders vitaminreiche Kost stand nicht auf dem Speiseplan. Essen und Trinken

Der Heilige Benedikt; Foto: Württembergische Landesbibliothek Stuttgart, Cod. bibl. fol. 415, fol. 87r.

Ein hungriger Kerl

Einst amüsierte sich Kaiser Maximilian I. bei seinem Besuch in Alpirsbach über einen nimmersatten Mönch. Die Lieblingsspeise des Mönchs

Porträt einer Maus

Ein besonderes Vergehen

Diese Speise wurde in Alpirsbach nicht toleriert. Drei Tage und drei Nächte Arrest erhielt der Übeltäter für diesen Streich. Das Mäuse-Gulasch

Versenden
Drucken